viabizzuno

worldde

world

ascolta, sifaluce
vom neunzehnten bis achtundzwanzigsten Oktober zweitausendachtzehn
Pavillon esprit nouveau von le corbusier, bologna
Die Geschichte von der Architektur und von der Licht sind immer eine von einander getränkt gewesen, verbunden durch die Zeit und die damalige Technologie. der Pavillon esprit nouveau von Le Corbusier, ein Haus, das im Jahr neunzehnhundertfünfundzwanzig entworfen wurde, ist ein meisterhaftes Beispiel des Schweizer Meisters für die Verwendung von natürlichem Licht als Baumaterial, um Geometrien, Kurven, Volumen, räumliche Erfindungen und Farben zu entwickeln. Während das erste Kunstlicht, die neu erfundene Glühbirne, immer noch mit einer gewissen Zurückhaltung zu sehen war, setzte le Corbusier es in seiner Architektur auf eine funktionelle und essentielle Weise mutig ein und zeigte so die Konstruktionstechnik deutlich. dieses in Bologna im neunzehnhundertsiebenundsiebzig, Symbol der zeitgenössischen Architektur, gebaute Wohnmodell, wird in einer persönlichen Ausstellung vom Meister des Lichtes mario nanni vom neunzehnten bis zum dreißigsten September, durch das Anzünden seiner Arbeiten interpretiert.

scroll

mouse

HTML 4.01 Valid CSS Page loaded in: 3.073 - Powered by Simplit CMS